*
Kopfzeile
 
 
Menu

Die Uniform

Im Mai 1967 fand im Gasthof Geißlbichl in Gasteig eine Aussprache über Neuuniformierung an Hand einer Vorlage der Kaiserjägeruniform, die vom Kostümschneider des Festspielhauses, Herrn Schneider, entworfen worden war, statt.
Es bestand der einhellige Wunsch, eine original Kaiserjägeruniform anzuschaffen, wobei jeder Schütze 1.000.- Schilling leisten musste.
Ein 50.000.- Schilling-Darlehen, sowie öffentliche Förderungen und eine Haussammlung in Kuchl sicherten die Gesamtfinanzierung.
Die Uniformen wurden von den Schneidermeistern Hiegelsberger, Höflmayer und Kaufmann angefertigt.
1968 erfolgte die einheitliche Neueinkleidung.
Im Laufe der Jahre wurden immer mehr Kleidungsstücke standardisiert, sodass das gesamte Schützenkorps Kuchl heute ein durch und durch einheitliches Bild abgibt.
 

 

 

 

 


Fusszeile
Webdesign Heinz H.Hiegelsberger | www.kuchlweb.info  
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail